Heilige Birma

Die Heilige Birmakatze ist eine mittellanghaarige Katze, die Farbe auf ihre Gesicht, Beine und Schwanz hat. Ihr Körper ist hell. Birmakatzen sind also "pointed". Diese Katzen haben längeren Pelz um Halsen und auch "Wollehosen".

Der Kopf hat sanfte Linien. Wangen und Stirn sind gerundet. Birmakatzen sollen einen starken Kinn haben.

Im Birmakatzens Profil kann man deutlich die Nase und den Stirn voneinander unterscheiden. Auch der Kinn hat einen Einfluss darauf, wie der Profil aussieht.


Ohren sollen ziemlich klein und gerundet sein. Sie sollen nicht zu nahe einander liegen.


Augen sind nicht ganz runde. Ihre Farbe ist blau, je tiefer desto besser. Sie sollen nicht zu nahe einander liegen. Die Form und Größe der Augen ist sehr wichtig für Birmas Ausdruck.


Der Typ der Birmakatzen ist stark. Ihr Körper ist nicht zu lang, sie sind eher ein bisschen robust. Die Kater sind größer und massiver. Der Schwans ist mittellang und federhaft.


Der Pelz ist mittellang und seidig. Points sollen regelmäßig sein. Sie sollen also denselben Ton auf den Beinen und dem Schwanz haben wie auf dem Gesicht. Der Körper soll hell sein.


Die Birmakatzen haben weiße Socken und Spuren, die symmetrisch sein sollen.


Obwohl Socken und Spuren sehr wichtig für die Heilige Birma sind, sind sie allein nicht genug. Eine Birma soll auch den richtigen Typ und den richtigen Ausdruck haben, um wie eine Birma auszusehen.


FIFé hat 20 Farben für die Birmakatze akzeptiert: sealpoint, bluepoint, chocolatepoint, lilacpoint, redpoint, cremepoint, sealtortiepoint, bluetortiepoint, chocolatetortiepoint, lilactortiepoint, sealtabbypoint, bluetabbypoint, chocolatetabbypoint, lilactabbypoint, redtabbypoint, cremetabbypoint, sealtorbiepoint, bluetorbiepoint, chocolatetorbiepoint und lilactorbiepoint.